Und zum Schluss noch: Social Media

Wie entwickelt man eine Strategie zur Anwendung von Social Media für das eigene Projekt bzw. die eigene Initiative?

Zunächst muss man erst einmalverstehen, was hinter dem Modewort "Social Media" steht. Wikipedia definiert den Begriff wie folgt (21.7.2015):

Als Social Media werden alle Medien (Plattformen) verstanden, die die Nutzer über digitale Kanäle in der gegenseitigen Kommunikation und im interaktiven Austausch von Informationen unterstützen.

Social Media lassen sich in zwei Kategorien einteilen:

  • in Social Media mit dem vorherrschenden Ziel der Kommunikation
  • in Social Media, die zwar zur Kommunikation eingesetzt werden, deren Fokus jedoch auf dem Inhalt liegt, welchen die Nutzer generieren, bearbeiten und miteinander austauschen.

Kennzeichen der Social Media ist ihre Interaktivität. Es gibt ein fast unübersichtliches Angebot. Aus diesem Grund scheint es empfehlenswert, sich auf einige wenige, aber dafür weit verbreitete Angebote zu konzentrieren.

Für die Beschränkung auf eine kleine Auswahl spricht, dass Teammitglieder mit geringeren Kenntnissen in den Nutzung sozialer Medien diese schnell überblicken und anwenden können.

Deshalb beschränken wir uns im folgenden auf drei Angebote:

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube