SWOT-Analyse

Interne und externe Faktoren analysieren

Die SWOT-Analyse (engl. Abkürzung für Strengths = Stärken, Weaknesses = Schwächen, Opportunities = Chancen und Threats = Gefahren oder Risiken) ist eine einfache, aber aufschlussreiche Untersuchungsmethode, die die Stärken und die Schwächen der Öffentlichkeitsarbeit der eigenen Organisation mit denen der wichtigsten Wettbewerber vergleicht und die noch ungenutzten Potenziale zum Erzielen von Wettbewerbsvorteilen aufzeigt. Diese Wettbewerbsvorteile entstehen dann, wenn Stärken auf Chancen treffen. Bei der SWOT-AnaIyse werden zwei Verfahren angewandt: Die Situationsanalyse, auch als Stärken-Schwächen-Analyse bekannt, setzt sich mit internen Faktoren auseinander. Die sogenannte Umwelt-Analyse untersucht die Trends von außen, also die externen Faktoren.


Swot-analyse.png


Ergebnisse einer SWOT-Analyse am Beispiel der Kommunikation einer Minderheitsfraktion
Dieses Beispiel läßt sich sicher auf Bürgerschaftliches Engagement (BE) recht gut übertragen, es deckt zwar nicht die Situation beim BE vollständig ab, trifft aber vieles recht genau.
Swot-bsp.png


Text und Grafiken wurden mit freundlicher Genehmigung durch Friedrich-Ebert-Stiftung Kommunal Akademie übernommen aus Strategische Öffentlichkeitsarbeit für die Kommunalpolitik (Seite 62)